nutzen



Nach drei intensiven Arbeitstagen auf der Baustelle war es am Freitag so weit: Die offizielle Einweihung der STADTOASE an der Färberstraße durch den 2. Bürgermeister und das Stadtplanungsamt konnte mit vielen der mitwirkenden Kinder und Jugendlichen sowie deren Eltern stattfinden.
Für 3 Tage stand die STADTOASE Jung und Alt zur Verfügung.

Neben der Jugend wollten auch viele Erwachsene die Oase erleben.
Das Quartiersmanagement lud zu einer Tasse Espresso ein und stand für Gespräche und Information zur Verfügung.
Angeregt durch mehrere Zeitungsartikel inspizierten zahlreiche Rosenheimer/innen im Rahmen ihres Sonntagsspaziergang die STADTOASE. Die Resonanz war überaus positiv.

Das geplante Spielefest des Stadtjugendrings musste aufgrund des schlechten Wetters allerdings kurzfristig abgesagt werden.

Da ein derartiger Treffpunkt natürlich nicht den einschlägigen Sicherheitsbestimmungen entspricht und eine dauerhaftze Betreuung nicht möglich ist, wurde die STADTOASE am Montag abgtebaut, das Mobiliar den beteiligten Schulen und das baumetaerial dem Stadtjugendring zur Verfügung gestellt.

Im Winter sollen im Rahmen des Werkunterrichts die Prototypen der Sitz- und Liegemöbel in dauerhafter Form nachgebaut werden.
Im kommenden Jahr möchte das Quartiersmanagement aufgrund der positiven Erfahrungen mit einer Grundausstattung an Mobiliar sowie raumbildenden Elementen und in Kooperation mit dem SJR möglichst an mehreren Orten für kurze Zeit STADTOASEN entstehen lassen.